[ portfolio markus bastian krautzig ]


markus bastian krautzig//

INDIVIDUELL.FÜR.KREATIVITÄT.

04/03/1979 - 08/1999

Geburtsdatum und Ort: 04.03.1979 in Cottbus

1989 - 1998 sportliche Ausbildung als Fußballspieler beim FC Energie Cottbus

1998 Abitur an der Sportschule Cottbus

1998 - 1999 Amateurprofi beim FC Energie Cottbus

PRAKTIKA von 1993 bis 1999:

1993 Schülerpraktikum an der Universität Potsdam, Bereich Medienwissenschaften (Pädagogisches Institut Cottbus) – Gestaltung und Produktion eines eigenen Videofilms zum Thema „Immer am Ball – auf dem Weg zum professionellen Fußballer?“

1995 - 1999 Eigen- und Auftragsproduktionen in einem Cottbuser Tonstudio - Instumental- und Vocalaufnahmen, Jingel- und Trailerproduktion, Fertigung einer eigenen Musik-CD mit 8 Songs: Aufnahme von Instrumenten mit Harddiskrecording auf einem MOTU-System, Sampling, Gesang, Arrangement in dem Programm Logic Audio, Effektierung, Mischung, Mastering

1997 Lausitz TV (lokaler Sender) – Hilfsaufgaben sowohl im redaktionellen Bereich als auch im Außendienst bei den Videojournalisten

1997 Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) Dresden – Radiokurs – praktische Übungen zur Produktion von Radiobeiträgen

09/1999 -
02/2006

1999 - 2005 Studium an der Fachhochschule Brandenburg an der Havel zum Dipl.-Ing. für Informatik und Digitale Medien, Fachrichtung: Medienproduktion

Diplomarbeitstitel: "CATWALK" Werbung mit bewegten Bildern - Produktion eines Fernsehwerbespots im Rahmen des Corporate Design des MMstudio Cottbus, Corporate- Design-Erstellung: 1. Websiteerstellung in Flash 2. Werbespotproduktion 3. Plakatdesign 4. Office-Dokumente und Flyer

PRAKTIKA von 2001 bis 2006

2001 Max-Planck-Institut Golm - Gestaltung und Programmierung der Internetseite www.gabi.de in HTML

2001 Semesterpraktikum beim Stadtfernsehen Brandenburg (SKB): Layoutentwicklung zum Erscheinungsbild des Senders, einschließlich des Internetauftritts, die Erstellung eines Kino-Werbespots und Imagefilms, die redaktionelle Mitarbeit bei der Produktion von redaktionellen Beiträgen und vor allem Arbeiten mit Kamera- und Schnitttechnik, Entwicklung von Werbebroschüren, Visitenkarten, Flyern

2002 Lichthilfe bei einem Modelldreh im Studio der Hochschule für Film und Fernsehen-Konrad Wolf, Potsdam Babelsberg

2005 Praktikum als Kameraassistent beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) im Hauptstadtstudio Berlin

2001 - 2006 Freier Mitarbeiter beim Stadtfernsehen Brandenburg (SKB), Erstellung von redaktionellen Beiträgen: Kameraarbeit, Schnitt, Sprecher

03/2006 - 04/2007

2006 - 2007 Anstellung als Innovationsassistent beim Stadtfernsehen Brandenburg (SKB) // Medienproduzent:
Lokalwerbung in Form von Werbespots (ca. 180 Produktionen), Redaktionelle Beiträge (ca. 150 Produktionen) und Imagefilmen (ca. 20 Produktionen), monatliche Klinik-Magazin-Produktion (Länge: 25 Minuten) 12 Sendungen

04/2007 eigenständige Kündigung beim Stadtfernsehen Brandenburg (SKB), Umzug von Brandenburg an der Havel in den Geburtsort Cottbus

01/2008 -
heute

2008 Gründung Firma MEDIA-31// AUDIO.VISUELLE.MEDIEN // www.media31.de // Freiberufliche Tätigkeit als Mediengestalter und freischaffender Film- und Videoproduzent

2015 Eintritt in den Wirtschaftsverband Berlin-Brandenburg (BWA)

02/2013 - 12/2017 freier Werbeproduzent als Kameramann, Cutter und Texter beim Cottbuser Lokalfernsehsender Lausitz-TV (LTV)

04/2016 bis 12/2017 freier Kameraassistent beim RBB-Fernsehen (Studio Cottbus)

09/2017 bis 11/2017 Produktion eines Kurzspielfilms "NO MORE TEARS - KEINE TRÄNEN MEHR" Länge: 16 min, Regie: Markus Krautzig, Regieassistenz: Tony Koal, Kamera: Ron Petraß, Hauptrolle: Paula Zoe Lubitz, Maske: Marie-Charlott Köhler

06/2017 bis 06/2018 freier Kameraassitent beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF - Landesstudio Dresden)

2019 Gründung des Netzwerkes
C O N N E C T 6.de // Das Netzwerk für FILM UND MEDIENDESIGN 

2018 - heute // Inhaber: MEDIA-31©//AUDIO.VISUELLE.MEDIEN//AGENTUR FÜR FILMPRODUKTION // KOMMUNIKATIONSDESIGN // WEBGESTALTUNG




Mobirise

Created with Mobirise ‌

Website Designing Software